EDITION ODERLAND
 

Unsere Liederbücher

 In unseren Liederbüchern finden Sie die Lieder unserer Sammlung mit Text, Noten und Begleitung

NEU: Wir haben unsere zwei Bände der Sammlung "Uns geht die Sonne nicht unter" nun in einem Band zusammen gefasst und um einige Lieder ergänzt. Man hat nun alle Lieder in einem Buch.





Uns geht die Sonne nicht unter
Lieder aller Deutschen

Eine Sammlung der schönsten deutschen Lieder mit Noten, Texten und Begleitung.
3. überarbeitete und erweiterte Auflage mit 785 Liedern.

790 Seiten, s/w, A5, Hardcover
OMV 005 A3

 


Alphabetische Lieder-Liste siehe unten.

 

 

 

 

 

 

Wenn wir schreiten Seit an Seit

Das Liederbuch für die Jackentasche. 110 Lieder mit Texten, Melodien und Begleitung.

252 Seiten, s/w, A6 Querformat, Hardcover
OMV 021


Alphabetische Lieder-Liste siehe unten.

 

 

 

 

 

Märkische Heide, märkischer Sand
Lieder der Mark Brandenburg mit Texten und Noten

24 Seiten, s/w, A5, Broschüre
OMV 001

 

Alphabetische Lieder-Liste siehe unten.

 

 

 

 

 

 



Hinweis:

Bei Interesse an unseren Liederbüchern wenden Sie sich bitte an: edition.oderland@t-online.de

 


Uns geht die Sonne nicht unter

ABC, die Katze lief im Schnee
Aber Heidschi Bumbeidschi
Aber schön muss sie sein
Ach, wie ist’s möglich dann
Adam hatte sieben Söhne
Ade zur guten Nacht
Adelheit, Adelheit
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt
Alle Birken grünen in Moor und Heid'
Alle Buben haben (Oh Susanna)
Alle deutschen Brüder
Alle Jahre wieder
Alle meine Entchen
Alle Tage ist kein Sonntag
Alle Vögel sind schon da
Alle, die mit uns kapern fahren
Allein Gott in der Höh sei Ehr
Alleweil ein wenig lustig
Aloha he
Als Büblein klein
Als die Römer frech geworden
Als ich ein jung Geselle war
Als ich einmal reiste
Als wir jüngst in Regensburg waren
Alte Freunde
Alte Kameraden
Alt-Heidelberg, du feine
Am alten Schloßturm
Am Brunnen vor dem Tore
Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen
Amanda
An der Saale hellem Strande
An der schönen blauen Donau
An der Weser
An die Freude
Ännchen von Tharau
Annemarie *
Annemarie, wie heißt dein erstes Kind
Annemarie-Polka
Antje, mein blondes Kind
Argonnerwald
Auch ich war ein Jüngling mit lockigem Haar
Auch in Frankfurt am Main
Auf dem Berge, so hoch da droben (Das Bodensseelied)
Auf der Festung Königstein
Auf der Heide blüh’n die letzten Rosen
Auf der Lüneburger Heide
Auf der Mauer, auf der Lauer
Auf der Reeperbahn nachts um halb eins *
Auf der schwäb’schen Eisenbahne
Auf einem Baum ein Kuckuck
Auf einem Seemannsgrab
Auf Java sind die Mädchen braun
Auf Kreta im Sturm und im Regen
Auf unsrer Wiese gehet was
Auf, auf, zum fröhlichen Jagen
Auf, du junger Wandersmann
Auferstanden aus Ruinen
Aus grauer Städte Mauern
Ave Maria (Bach-Gounod)
Ave Maria (Schubert)
Ave verum corpus
Ay, ay, ay, Paloma

Backe, backe Kuchen
Badnerlied
Bald gras ich am Neckar
Bald nun ist Weihnachtszeit
Bei einem Wirte wundermild (Der Apfelbaum )
Beim Kronenwirt
Benjamin Blümchen
Berggipfel erglühen
Bier her
Bin ein fahrender Gesell
Bolle-Lied
Bruder Jacob
Brüder zur Sonne zur Freiheit
Brüder, na sdrowje (Kosaken-Patrouille)
Brüder, ruft in Freude, ja der Herr ist nah
Brüderchen, komm tanz mit mir
Bubi, Bubi, noch einmal *
Bummel-Petrus *
Bunt sind schon die Wälder
Burlala

C – a – f – f – e – e
Clementine

Da streiten sich die Leut herum
Danke
Das alte Försterhaus
Das Burle-Bübele
Das Dorfschulmeisterlein
Das du mich liebst, das weiß ich *
Das gibt’s nur auf der Reeperbahn bei Nacht *
Das Glöckchen
Das Grönländische Wachtlied *
Das ist Berlin *
Das ist der Frühling in Berlin *
Das ist der Tag des Herrn (Schäfers Sonntagslied)
Das ist die Liebe der Matrosen
Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern
Das kommt vom Rudern
Das Leben geht weiter
Das Leben ist ein Würfelspiel
Das Lieben bringt groß Freud
Das Lied der Schlümpfe
Das Lied von dem Fisch in der See
Das Lied von der Krummen Lanke
Das macht die Berliner Luft *
Das Polenmädchen
Das Räuberleben
Das schönste Land der Welt
Das Schweizer Madel
Das Signal erklingt
Das Südwester Lied
Das Wandern ist des Müllers Lust
Das war der Graf von Rüdesheim *
Das war ein Meisterschuß
Dat du min Leevsten bist
De Hamburger Veermaster
De Kock
Denn es ist Weihnachtszeit (Mary’s Boychild)
Der alte Holzmichel
Der Christbaum ist der schönste Baum
Der Fremdenlegionär
Der Frühling hat sich eingestellt
Der Fuchs geht durch den Wald
Der Gott, der Eisen wachsen ließ
Der Harung
Der Käppen, der Stürmann, der Bootsmann und ich
Der kleine Trommler
Der kleine Trompeter
Der kreuzfidele Kupferschmied
Der Kuckuck und der Esel
Der mächtigste König im Luftrevier
Der Mai ist gekommen
Der Männerchor trinkt Bier vom Faß
Der Mond ist aufgegangen
Der Papst und der Sultan
Der Rattenfänger
Der Sandmann ist da
Der schönste Platz ist immer an der Theke *
Der Tod reit auf einem kohlschwarzen Rappen
Der treue Husar *
Der Vugelbeerbaam
Der Wilddieb
Der Wildschütz Jennerwein
Der Winter ist vergangen
Deutschlandlied
Deutschmeister Regimentsmarsch *
Die Abendglocken
Die alten Germanen
Die alten Rittersleut
Die Biene Maja
Die blauen Dragoner
Die Blümelein, sie schlafen schon
Die Fischerin vom Bodensee
Die fleißigen Waschfrauen
Die Forelle
Die Gedanken sind frei
Die Gitarre und das Meer
Die grauen Nebel
Die Heimat hat sich schön gemacht
Die Himmel rühmen
Die Hobelbank
Die Kokosnuß
Die kreuzbraven Leut (Fakultäten-Lied)
Die Leineweber
Die lustigen Holzhackerbub’n
Die Moritat von Mackie Messer
Die Nacht, die ist so trübe
Die Räuberbraut
Die Rudelsburg
Die Sonn erwacht
Die Tiroler sind lustig
Die Trommel ruft
Die Trommeln und die Pfeifen
Die Vogelhochzeit
Die Wacht am Rhein
Die Waldschenke
Die Wissenschaft hat festgestellt
Dies Land ist dein Land
Doctor Eisenbart
Dornröschen war ein schönes Kind
Dort unt'n im Tale wo der Ostwind wehte
Down by the banks of the Ohio
Dreh dich, dreh dich Rädchen
Drei Chinesen mit dem Kontrabass
Drei Lilien, drei Lilien
Drei weiße Birken
Drei Zigeuner fand ich einmal
Dreizehn Mann und ein Kapitän
Droben im Oberland
Drunt' in der grünen Au
Drunten im Unterland
Du, du liegst mir im Herzen
Durch Berlin fließt immer noch die Spree *
Durch Feld und Buchenhallen

Edelweiß (Das schönste Blümlein auf der Alm)
Ehre sie Gott in der Höhe
Ein armer Fischer bin ich zwar
Ein Dorf mit Namen Bethlehem (Little Town Of Bethlehem)
Ein feste Burg ist unser Gott
Ein Glück, dass wir nicht saufen
Ein Heller und ein Batzen
Ein Hund lief in die Küche
Ein Jäger aus Kurpfalz
Ein Jäger längs dem Weiher ging
Ein Jahr vergeht (Auld Lang Syne)
Ein Kampf ist entbrannt (Burenlied)
Ein Mann, der sich Kolumbus nannt
Ein Männlein steht im Walde
Ein Prosit
Ein Schäfermädchen weidete
Ein Schiff wird kommen
Ein Schifflein sah ich fahren
Ein Seemann liebt die Meereswell
Ein Seemann segelt um die Welt (Hol Shanty)
Ein Tiroler wollte jagen
Eine Insel mit zwei Bergen
Eine Muh, eine Mäh
Eine Seefahrt, die ist lustig *
Eines Abends in der Dämmerstunde
Einsam unter weißen Zweigen
Einst ging ich am Strande der Donau entlang
Einst zog ich nach Amerika
Endlos sind jene Straßen
Er war mein bester Freund
Erika
Erntelied (Der Morgen graut, die Sichel blinkt)
Es blies ein Jäger wohl in sein Horn
Es dunkelt schon in der Heide
Es geht eine helle Flöte
Es geht eine Zipfelmütz
Es geht in Märkerland
Es geht nichts über die Gemütlichkeit
Es gibt kein Bier auf Hawaii
Es gingen drei Jäger wohl auf die Pirsch
Es hat ein Bauer ein schönes Weib
Es ist ein Ros entsprungen
Es ist für uns eine Zeit angekommen
Es klappert die Mühle am rauschenden Bach
Es lagen einst drei Knaben (Die blaue Blume)
Es löscht das Meer die Sonne aus
Es sind die alten Weisen
Es stehn drei Birken auf der Heide
Es steht ein Baum im Odenwald
Es steht ein Soldat am Wolgastrand
Es steht ein Wirtshaus an der Lahn
Es steht eine Mühle im Schwarzwälder Tal
Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann
Es tönen die Lieder
Es trinken die Matrosen
Es war ein Edelweiß
Es war ein Knabe gezogen
Es war ein König in Thule
Es war ein Mädchen weiß wie Schnee (Das Mädchen vom Bodensee)
Es war eine Mutter
Es war einmal ein Segelschiffchen
Es war einmal eine Müllerin
Es war in Schöneberg *
Es waren zwei Königskinder
Es wird a Wein sein *
Es wird schon glei dumper
Es zogen auf sonnigen Wegen
Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein
Es, es, es und es

Fahr mich in die Ferne
Fehrbelliner Reitermarsch
Fein sein, bei'nander bleibn
Flamme empor
Fort mit den Grillen
Frau Holle, Frau Holle
Frei ist das Meer, die Eisberge flieh’n
Freiheit, die ich meine
Freut euch des Lebens
Frisch auf, mein Volk, mit Trommelschlag
Fritze Bollmann
Fröhliche Weihnacht überall
Frühmorgens, wenn das Jagdhorn schallt
Fuchs, du hast die Gans gestohlen
Fuhrmann und Fährmann
Fünfzehn Mann auf des toten Manns Kiste

Ganz egal *
Gaudeamus igitur
Gedanken an zu Haus
Geh aus, mein Herz und suche Freud
Geh’n wir mal rüber *
Geusen-Lied
Gib mir den letzten Kuß
Ging ein Weiblein Nüsse schütteln
Gleichwie die Möwe ruhlos hastet
Glocken am Rhein
Glory Glory Hallelujah
Glück auf, Glück auf
Glutrot sank die Sonn' am Himmelszelt
Gold und Silber lieb ich sehr
Grad aus dem Wirtshaus
Großer Gott wir loben dich
Grün ist die Heide
Grün, grün, grün sind alle meine Kleider
Gute Nacht, Mutter
Guten Abend, gut‘ Nacht
Guten Abend, schön Abend
Guter Mond, du gehst so stille

Hab mein Wagen voll geladen
Hamburg ist ein schönes Städtchen *
Hamburg ist ein wunderschönes Städtchen
Hänschen klein
Hänsel und Gretel
Has, Has, Osterhas
Häschen in der Grube
Heckenrosenlied
Heia Safari
Heidi
Heil dir im Siegerkranz
Heile, heile Gänschen *
Heilig, heilig, heilig (Sanctus)
Heimat, deine Sterne
Heimaterde
Heimweh (Dort wo die Blumen blüh'n)
Heimweh nach Köln
Heißa Kathreinerle
Hejo, spann den Wagen an
Heladi ladiho
Herr Prunz von Prunzelschütz
Herr Wirt, wo ist mein Hut
Herrlicher Baikal
Herrn Pastor sin Kau
Herz-Schmerz-Polka *
Heut ist ein Fest bei den Fröschen am See (Kanon zu 3 Stimmen)
Heut ist ein wunderschöner Tag
Heut kommt der Hans zu mir
Heut noch sind wir hier zu Haus
Heute an Bord
Heute blau und morgen blau *
Heute wollen wir das Ränzlein schnüren
Heute wollen wir ein Liedlein singen
Hier bin ich zu Haus
Hinaus in die Ferne
Ho, unser Maat, der hat schief geladen
Hoch auf dem gelben Wagen
Hoch drob’n auf dem Berg *
Hoch soll er leben
Hochzeit bei Zickenschulze in Bernau
Hohe Nacht der klaren Sterne
Hohe Tannen
Holde Blum der Männertreu
Hopp, hopp, hopp, Pferdchen lauf Galopp
Hoppe, hoppe Reiter
Hopsa Schwabenliesel
Horch, was kommt von draußen rein
Hörst du die Landstraß
Hörst du die Regenwürmer husten
Hört die alten Wälder rauschen
Hört, ihr Herrn, und laßt euch sagen
Hundert Mann und ein Befehl
Hurra nun zieht unsre Schar nach der Heimat
Husch, husch, husch, die Eisenbahn

I bin a Steira Bua
I bin a stiller Zecher
I bin Soldat *
Ich bete an die Macht der Liebe
Ich bin ein dicker Tanzbär
Ich bin ein freier Wildbretschütz
Ich bin ein Musikante
Ich bin ein Preuße
Ich bin nur ein armer Wandergesell
Ich fahr mit meiner Klara
Ich geh mit meiner Laterne
Ich ging emol spaziere
Ich ging im Walde so für mich hin
Ich hab die Nacht geträumet
Ich hab mich ergeben
Ich hab‘ Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren
Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren
Ich hatt einen Kameraden
Ich kam aus Alabama (Oh Susanna)
Ich komme aus dem Märchenland
Ich lebte einst im deutschen Vaterlande
Ich schieß den Hirsch
Ich sing ein Lied, daß ich wandern muß
Ich steh' an deiner Krippe hier
Ich war mal auf dem Dorfe
Ich weiß nicht was soll es bedeuten (Loreley)
Ihr Kinderlein kommet
Ihren Schäfer zu erwarten
Im Böhmerwald
Im Frühtau zu Berge
Im grünen Wald, dort wo die Drossel singt
Im Grunewald ist Holzauktion *
Im Krug zum grünen Kranze
Im Märzen der Bauer
Im Rosengarten
Im schönsten Wiesengrunde
Im schwarzen Walfisch zu Askalon
Im tiefen Keller
Im Wald und auf der Heide
Im Wald, da sind die Räuber
Im Wald, im grünen Walde
In Aßmannshausen *
In der Heimat *
In einem kleinen Apfel
In einem kühlen Grunde
In fremder Erde
In Honolulu
In Junkers Kneipe
In Mainz am schönen Rhein
In meiner Heimat, da blühen die Rosen
In München steht ein Hofbräuhaus
In Texas Kneipe
Innsbruck ich muss dich lassen
Irgendwo im Hafen, mein Kind
Ja, ja der Wein ist gut *
Ja, wenn der Herr einst wieder kommt
Ja, wir san mit'm Radl da

Jeder Eseltreiber
Jenseits des Tales
Jetzt fahr’n wir übern See
Jetzt gang i ans Brünnele
Jetzt kommen die lustigen Tage
Jetzt trink ma noch a Flascherl Wein *
Jim, Jonny und Jonas
Johann Gottlieb Seidelbast
Junge, komm bald wieder

Kaiserjägermarsch *
Kalinka
Kam ein kleiner Teddybär
Kameraden, wir marschieren
Katjuscha
Kehr ich einst zur Heimat wieder (Schlesierlied)
Kein Feuer, keine Kohle
Kein Gold am Blue River
Kein schöner Land
Keinen Tropfen im Becher mehr
Keiner kann den Kreis durchbrechen
Kennt ihr schon Avignon (Sur le pont d’Avignon) (Kanon)
Kleine Möwe flieg nach Helgoland
Kleine weiße Friedenstaube
Kling, Glöckchen kling
Kling, Klang und Gloria
Köhlerliesel
Komm lieber Mai und mache
Kommet, ihr Hirten
Kommt ein Vogel geflogen
Kommt ihr einmal nach Texas
Kornblumenblau *
Krähwinkler Landsturm
Krambambuli
Kuckuck, Kuckuck, ruft's aus dem Wald
Kufstein-Lied
Kurfürst Friedrich von der Pfalz

La Montanara
La Paloma
La-le-lu
Land der dunklen Wälder (Ostpreußenlied)
Laß doch der Jugend ihren Lauf
Lasst die Glocken hell erklingen
Laßt uns froh und munter sein
Laßt uns frohe Lieder singen
Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne
Laurentia
Leila
Leise rieselt der Schnee
Leise tönt die Abendglocke
Leise zieht durch mein Gemüt
Letzte Rose
Liebchen, ade!
Liebe, liebe Sonne
Lied der Danziger
Lieschen ging im Wald spazieren
Lili Marleen
Lippe-Detmold, eine wunderschöne Stadt
Lirum larum Löffelstiel
Lobe den Herren
Lügenlied
Lumpen-Lied
Lustig ist das Zigeunerleben
Lütt Anna Susanna
Lützows wilde verwegene Jagd

Machet auf das Tor
Macht hoch die Tür
Mädle ruck, ruck, ruck
Maikäfer, flieg
Marianka *
Mariechen saß weinend im Garten
Märkische Heide, märkischer Sand
Mei Vater is a Appenzeller
Mein Bayernland
Mein Bonnie
Mein Egerland
Mein Herz, das ist ein Bienenhaus
Mein Hut der hat drei Ecken
Mein Irisch Land
Mein Lausitzland
Mein Mädel hat einen Rosenmund
Mein Oderland
Mein Sachsenland
Mein Vater war ein Wandersmann
Meine Heimat (Eifellied)
Meine Heimat, Mecklenburger Land
Meine Sonne
Meine stille Liebe ist die Elbe *
Melniker Reben (Melniker Polka)
Memelland-Lied
Menschen, die ihr wart verloren
Michael bring dein Boot an Land
Mit dem Pfeil, dem Bogen
Morgen kommt der Weihnachtsmann
Morgen marschieren wir
Morgen, Kinder wird’s was geben
Morgens früh um sechs
Mosellied
Müde bin ich, geh zur Ruh'
Müde kehrt ein Wandersmann zurück
Muß i denn ...

Nach der Heimat geht mein heimlich Sehnen
Nach der Heimat möcht ich wieder
Nach der Jagd
Nach Hause *
Näher mein Gott zu dir
Negeraufstand ist in Kuba
Niedersachsenlied
Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise *
Nun ade, du mein lieb Heimatland
Nun bricht aus allen Zweigen
Nun danket alle Gott
Nun leb wohl, du kleine Gasse
Nun ruhen alle Wälder
Nun will der Lenz uns grüßen
Nur einmal blüht im Jahr der Mai *

O Deutschland hoch in Ehren
O du fröhliche
O du lieber Augustin
O du schöner Rosengarten
O du stille Zeit
O hängt ihn auf
O Straßburg
O Susanna *
O Täler weit, o Höhen
O Tannenbaum
O wie wohl ist mir am Abend
O, du wunderschöner deutscher Rhein *
Ob in Bombay, ob in Rio
Oberschlesien mein Heimatland
Ob's stürmt oder schneit
Oh alte Burschenherrlichkeit
Oh, wie ist es kalt geworden
Old Mc Donald hat 'ne Farm
Österreichische Volkshymne

Pommernlied
Preisend mit viel schönen Reden
Prinz Eugen

Rätsellied (Ach Jungfer, ich will ihr)
Rennsteiglied
Riesengebirglers Heimatlied
Rinaldo Rinaldini
Ringel, Ringel, Reihe
Ringlein, Ringlein, du mußt wandern
Ri-ra-rutsch, wir fahren mit der Kutsch
Rolling home
Rosamunde *
Rose-Marie
Rosestock, Holderblüh
Rosmarienheide
Roter Klee - weißer Klee
Rudolph, das kleine Rentier

's ist alles dunkel, 's ist alles trübe
's ist Feierabend
Sabinchen
Sag mir das Wort
Sag's nicht weiter *
Sah ein Knab ein Röslein steh’n
Salome
Sandmann, lieber Sandmann
Sanitätsgefreiter Neumann *
Santa Lucia
Sarie Marais
Sayonara
Schinderhannes
Schlaf', Kindlein schlaf'
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Schleswig-Holsten, meerumschlungen
Schnadahüpferln
Schnaps das war sein letztes Wort *
Schneeflöckchen, Weißröckchen
Schneewalzer
Schnucki, ach Schnucki
Schön ist die Jugend
Schön ist die Liebe im Hafen
Schön ist ein Zylinderhut
Schon wieder eine Seele vom Alkohol gerettet
Schrumm, schrumm, schrumm *
Schützenliesel
Schwalbenlied
Schwarzbraun ist die Haselnuß
Schwarze Augen
Schwer mit den Schätzen des Orients beladen
Seemann, laß das Träumen
Seemann, wo ist deine Heimat
Seemannsfreude - Seemannsleid
Seemannslos
Seeräuber-Lied
Sie war ein Mädchen voller Güte
Siebenbürgen, Land des Segens
Siehste woll, da kimmt er *
Sind die Lichter angezündet
Sind wir vereint zur guten Stunde (Bundeslied)
Singet dem Herrn ein neues Lied
So ein Tag *
So lang noch „Untern Linden“ *
So leben wir *
So nimm denn meine Hände
So scheiden wir mit Sang und Klang
So sei gegrüßt viel Tausendmal
Solang der alte Peter
Soldaten müssen die Mädchen küssen *
Sommerlust (Herzlich tut mich erfreuen)
Soviel Heimlichkeit
Spannenlanger Hansel
Spreewaldlied
Steh ich in finstrer Mitternacht
Stehn zwei Stern
Steig ich den Berg hinauf
Stenka Rasin
Sterne über stillen Straßen
Still ruht der See
Still senkt sich die Nacht hernieder
Still, still, still
Stille Nacht, heilige Nacht
Stimmt an mit hellem hohen Klang
Störtebeker-Lied
Strömt herbei, ihr Völkerscharen
Studio auf einer Reis‘
Stumpfsinn, du mein Vergnügen
Sturm bricht los (Kanon zu 5 Stimmen)
Summ, summ, summ
Suse, liebe Suse
Süß singt der Engelchor
Süßer die Glocken nie klingen

Tausend Sterne sind ein Dom
Teure Heimat
Tief hängen Wolken (Mull Of Kintyre)
Tief im Frankenwald
Tom Dooley
Trara, die Post ist da
Trara, es tönt wie Jagdgesang
Trarira, der Sommer, der ist da
Treue Bergvagabunden
Trink, trink, Brüderlein trink *
Turner auf zum Streite

Üb immer Treu und Redlichkeit
Über alle sieben Meere
Über allen Gipfeln ist Ruh (Wanderers Nachtlied)
Überall (Overal)
Und da woll'n wir noch einmal
Und in dem Schneegebirge
Und Jan Mayen, der alte Flegel *
Und keiner soll sagen
Und wer in Januar geboren ist
Uns scheint der Mond so hell
Unser Bootsmann *
Unser Vaterland (Kennt ihr das Land so wunderschön)
Unsre Heimat
Unsre Katz heißt Mohrle
Unter Erlen steht 'ne Mühle
Unter fremden Sternen
Unterm Dach, juchhe

Vaya con dios (Perlfischerlied)
Vetter Michel
Vom Alpenrand zum Nordseestrand
Vom Barette schwankt die Feder
Vom Himmel hoch, da komm ich her
Vom Himmel hoch, ihr Engel kommt
Von den Bergen rauscht ein Wasser
Von den blauen Bergen kommen wir
Von guten Mächten wunderbar geborgen
Von Luzern uff Wäggis zue
Von meinen Bergen muß ich scheiden
Von Stralsund
Vor meinem Vaterhaus steht eine Linde
Vorfreude, schönste Freude

Wahre Freundschaft
Waldandacht (Frühmorgens, wenn die Hähne kräh'n)
Waldeslust
Wann wir schreiten Seit an Seit
Warum ist es am Rhein so schön
Was gleicht wohl auf Erden
Was ist des Deutschen Vaterland
Weihnacht auf hoher See
Weihnachten steht vor der Tür
Weißer Winterwald
Weißt du wieviel Sternlein stehen
Weit ist der Weg zurück ins Heimatland
Wem Gott will rechte Gunst erweisen
Wenn abends die Heide träumt
Wenn alle Brünnlein fließen
Wenn alle untreu werden
Wenn alles grünt und blüht auf dieser Erde
Wenn das so weitergeht *
Wenn das Wasser im Rhein goldner Wein wär *
Wenn der Pott aber nun ein Loch hat
Wenn die Arbeitszeit zu Ende
Wenn die Blümlein draußen zittern
Wenn die bunten Fahnen wehen
Wenn die Soldaten
Wenn die Sonne versinkt am Red River
Wenn die Sterne über der Wolga stehn
Wenn dir alle untreu werden
Wenn du noch eine Mutter hast
Wenn es wieder schneit
Wenn hell die goldne Sonne lacht
Wenn hier ein Pott mit Bohnen steiht
Wenn ich den Wandrer frage
Wenn ich ein Vöglein wär
Wenn ich einmal der Herrgott wär
Wenn ich steh an der Bar
Wenn wir marschieren
Wenn wir schau’n, schau’n, schau’n
Wenn's abend wird
Wer hat dich, du schöner Wald
Wer hat uns zum Saufen verführt
Wer jetzig Zeiten leben will
Wer nicht liebt Wein Weib und Gesang (Kanon zu 4 Stimmen)
Wer nur den lieben Gott läßt walten
Wer recht in Freuden wandern will
Wer soll das bezahlen *
Wer weiß, wann wir uns wiedersehn *
Wer will fleißige Handwerker seh'n
Westerwaldlied
Westfalenlied
Westpreußen, mein lieb‘ Heimatland
Widewidewenne heißt meine Puthenne
Wie schön ist unser Vaterland
Wilde Gesellen
Wildgänse rauschen durch die Nacht
Winde weh'n
Winter ade
Wir ham den Kanal *
Wir ham zu Haus 'nen Ziegenbock
Wir kommen alle in den Himmel *
Wir lagen vor Madagaskar
Wir lieben die Stürme
Wir preußischen Husaren
Wir sind alle kleine Sünderlein *
Wir sind des Geyers schwarzer Haufen
Wir sind die Sänger von Finsterwalde *
Wir sind durch Deutschland gefahren
Wir sind jung die Welt ist offen
Wir versaufen unser Oma ihr klein Häuschen
Wir wandern durch die Felder
Wir wandern, wir wandern *
Wir werden‘s übersteh‘n
Wir winden dir den Jungfernkranz
Wir wollen zu Land ausfahren
Wir ziehen über die Straßen (Der Trommelbube)
Wir, die Jäger der Berge
Wißt ihr noch, wie es geschehen
Wißt ihr was? Heute hat’s geschneit!
Wo die Nordseewellen (Friesenlied)
Wo die Ostseewellen
Wo dunkle Wälder stehn (Ack, Wärmeland, du Sköna)
Wo mag denn nur mein Christian sein
Wohl an, die Zeit ist kommen
Wohl ist die Welt so groß und weit
Wohl über die Klippen des Meeres dahin (Luiska-Lied)
Wohlauf in Gottes schöne Welt
Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein (Frankenlied)
Wohlauf, Kameraden, auf’s Pferd
Wozu ist die Straße da *
Wu de Walder haamlich rauschen

Zapfenstreich
Zehn kleine Negerlein
Zogen einst fünf wilde Schwäne
Zu Bethlehem geboren
Zu Frankfurt an der Oder
Zu Mantua in Banden
Zu Regensburg auf der Kirchturmspitz
Zu Rüdesheim in der Drosselgaß *
Zum Geburtstag viel Glück
Zurück, in die Heimat zurück
Zwei Knaben gingen durch das Korn
Zwei Musikanten
Zwischen Berg und tiefen, tiefen Tal
Zwischen Havel und der Elbe (Bismarckland)
Zwischen Stuttgart und Cannstadt

* Dieses Lied ist Bestandteil eines Potpourri



Wenn wir schreiten Seit an Seit

Ade zur guten Nacht
Alle, die mit uns kapern fahren
Als die Römer frech geworden
An der Saale hellem Strande
Argonnerwald
Auf einem Seemannsgrab
Aus grauer Städte Mauern
Bolle reiste einst zu Pfingsten
Brüder Na Sdrowje (Kosaken-Patrouille)
Das einsame Glöcklein
Das Leben geht weiter
Das Leben ist ein Würfelspiel
Das Lumpenlied
Das Räuberleben
Das Signal erklingt
Das Südwester Lied
Dat du min Leevsten bist
De Hamburger Veermaster
Der Fremdenlegionär
Der Gott, der Eisen wachsen ließ
Der mächtigste König im Luftrevier
Der Papst und der Sultan
Der Tod reit' auf einem kohlschwarzen Rappen
Deutschlandlied
Die Abendglocken
Die alten Germanen
Die blauen Dragoner
Die Gedanken sind frei
Die Trommel ruft
Die Wacht am Rhein
Ein Heller und ein Batzen
Es dunkelt schon in der Heide
Es gibt kein Bier auf Hawaii
Es war einmal ein Segelschiffchen
Es, es es und es
Flamme empor!
Freiheit, die ich meine
Fritze Bollmann
Guten Abend, gut Nacht
Heia Safari
Heimat, deine Sterne
Heimweh (Dort wo die Blumen blüh'n)
Herr Prunz von Prunzelschütz
Heut noch sind wir hier zu Haus
Heute an Bord
Heute wollen wir das Ränzlein schnüren
Ho unser Maat der hat schief geladen
Hoch auf dem gelben Wagen
Hohe Tannen
Hörst du die Landstraß'
Hundert Mann und ein Befehl
Ich bete an die Macht der Liebe
Ich hatt‘ einen Kameraden
Ihren Schäfer zu erwarten
Im Frühtau zu Berge
Im grünen Wald, da wo die Drossel singt
Im Krug zum grünen Kranze
Im Rosengarten
Im Wald, im grünen Walde
In einem Polenstädtchen
In Junkers Kneipe
In Texas Kneipe
Jenseits des Tales
Jetzt kommen die lustigen Tage
Kein schöner Land
Kurfürst Friedrich von der Pfalz
Land der dunklen Wälder (Ostpreußenlied)
Leila
Lili Marleen
Lustig ist das Zigeunerleben
Lützows wilde verwegene Jagd
Märkische Heide
Müde kehrt ein Wandersmann zurück
Niedersachsenlied (Von der Weser bis zur Elbe)
Nun ade, du mein lieb Heimatland
Oh alte Burschenherrlichkeit
Preisend mit viel schönen Reden
Riesengebirglers Heimatlied
Rolling home
Schlesierlied (Kehr ich einst zur Heimat wieder)
Schleswig-Holstein, meerumschlungen
Schön blüh'n die Heckenrosen
Schwarzbraun ist die Haselnuß
Schwer mit den Schätzen des Orients beladen
So scheiden wir mit Sang und Klang
Steh ich in finstrer Mitternacht
Tom Dooley
Treue Bergvagabunden
Uns scheint der Mond so hell
Vom Barette schwankt die Feder
Von den Bergen rauscht ein Wasser
Wann wir schreiten Seit' an Seit'
Weit ist der Weg zurück ins Heimatland
Wenn alle untreu werden
Wenn die bunten Fahnen wehen
Wenn ich steh an der Bar
Wer recht in Freuden wandern will
Westerwaldlied
Wilde Gesellen
Wildgänse rauschen durch die Nacht
Wir lagen vor Madagaskar
Wir lieben die Stürme
Wir sind des Geyers schwarzer Haufen
Wir sind durch Deutschland gefahren
Wir wollen zu Land ausfahren
Wohlauf die Luft geht frisch und rein
Wohlauf in Gottes schöne Welt
Wohlauf Kameraden, auf‘s Pferd
Zu Frankfurt an der Oder
Zu Mantua in Banden



Märkische Heide, märkischer Sand

Ach, Junfer, ich will ihr
Alte Freunde
Beim Kronenwirt
Es dunkelt schon in der Heide
Es geht ins Märkerland
Es hat ein Bauer ein schönes Weib
Fritze Bollmann
Jetzt danzt Hannemann
Kein Feuer, keine Kohle
Lieschen ging im Wald spazieren
Lustig, lustig, ihr lieben Brüder
Märkische Heide, märkischer Sand
Mein Märkerland
Roter Klee - weißer Klee
Sabinchen war ein Frauenzimmer
Spiel mir mal die sieben Sprünge
Üb immer treu und Redlichkeit
Wir sind die Sänger von Finsterwalde
Wir sitzen so fröhlich
Zu Frankfurt an der Oder